Das Jahr 2021

Die „Schnapszahl“ nicht einfach trocken feiern

Rimbach. „So ganz trocken wollten wir unser Schnapszahljubiläum denn doch nicht begehen.“ Schmunzelnde Zustimmung bekam der Rimbacher SPD-Vorsitzende Rolf Ihrig für diese Absage daran, die schon einmal wegen Corona verschobene und für Februar 2021 geplante 111-Jahrfeier des SPD-Ortsvereins Rimbach alternativ als Onlineveranstaltung zu begehen.

Lambrecht und Heil kommen

Sowohl Justizministerin Christine Lambrecht als auch Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil hatten dies als eine Möglichkeit ins Spiel gebracht. „Nun werden die beiden Minister, sofern es die aktuelle Entwicklung zulässt, im Sommer nach Rimbach kommen, um dann das Jubiläum gebührend und hoffentlich sorgenfrei zu begehen“, schreibt die SPD Rimbach in einer Pressemitteilung.

Online-Fraktionssitzung

Dass dies keine Entscheidung gegen virtuelle Veranstaltungen ist, wurde bei der letzten SPD-Fraktionssitzung deutlich, die online stattfand. Dies habe sehr gut geklappt, sowohl den technischen Ablauf als auch den inhaltlichen Austausch betreffend. Die Fraktion fühlt sich dadurch in ihrem Anliegen bestätigt, in der Gemeinde ab 2021 die papierlose Gremienarbeit einzuführen.

Dies hatte sie bei der vorletzten Sitzung als Antrag in die Gemeindevertretung eingebracht, der von allen Fraktionen einstimmig angenommen wurde. Dadurch sollen künftig die Papierflut eingedämmt, der Arbeitsaufwand für die Verwaltung deutlich reduziert und die Umwelt spürbar entlastet werden.

Plädoyer für AHA-Regeln

Der Pandemie fällt nun auch die traditionelle Winterwanderung des SPD-Ortsvereins zum Opfer, die als Wanderung zum neuen Baugebiet Krehberg in Zotzenbach, gegebenenfalls mit einem Freiluftumtrunk, angedacht war. „Wie auch der ebenfalls abgesagte Familienabend ist dies eine Veranstaltung, die Information und Geselligkeit zusammenbringt und die auch über die Jahre sehr gut angenommen wurde“, erklärt der SPD-Ortsverein, „in Zeiten von Corona geht jedoch die Gesundheit vor und ist verantwortungsvolles Handeln angesagt.“

Deshalb plädiert die SPD eindringlich dafür, die sogenannten AHA-Regeln konsequent einzuhalten – Abstand – Hygienemaßnahmen – Alltagsmasken und Lüften.